;
  • TBZ Bremen

    Wir unterstützen Sie gerne bei Ihrer Berufsausbildung.
    Hier können Sie sich einen Überblick verschaffen und Informationen zu unseren Ausbildungsberufen erhalten.

    slide

Aktuelles

Spitzenplätze für die BGT-Absolvent:innen

Die Abiturergebnisse der TBZ-Absolvent:innen im Sommer 2021 waren spitze: 

  • Mit einem Notendurchschnitt von 2,04, haben die Absolvent:innen des BGT den viertbesten Notendurchschnitt aller Gymnasialen Oberstufen im Land Bremen erreicht.
  • Die zweitbeste Allgemeine Hochschulreife (Abitur) in Bremen hat unser Absolvent Lorens Dinklage erreicht. 

Wir freuen uns mit unseren ehemaligen Schüler:innen und wünschen viel Erfolg in der Zukunft!

 

TBZ Mitte außerirdisch

Noch ist nicht klar wann und wie genau …, aber der Antrag des TBZ für einen direkten Funkkontakt mit der ISS (International Space Station), ist von der ARISS Europe (Amateur Radio on the International Space Station) angenommen worden. In Zusammenarbeit mit dem DARC-Funktreff im Hackerspace Bremen sollen Teile der Ausrüstung gebaut und der Funkkontakt - vermutlich im Dezember 2021 -  direkt aus dem Schulgebäude durchgeführt werden. 

Viele Lernende des TBZ Mitte sind an den Vorbereitungen beteiligt. Sie haben eine Antenne mit Bahnverfolgungssteuerung gebaut und die entsprechende Steuerungssoftware geschrieben. 

Wir freuen uns auf dieses Ereignis, die Zusammenarbeit mit dem DARC-Funktreff im Hackerspace Bremen und auf den Funkkontakt mit dem Astronauten Matthias Maurer.

Lehrkräfte gesucht

Lehrkräfte gesucht (auch kurzfristig)

Das TBZ Mitte bietet seinen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern im Zentrum von Bremen interessante und abwechslungsreiche Arbeitsmöglichkeiten in einem sympathischen und engagierten Kollegium.

Zur Unterstützung und Entwicklung gemeinsamer Perspektiven suchen wir auch kurzfristig Lehrkräfte mit den Unterrichtsfächern bzw. Fachschwerpunkten:

  • Deutsch, Englisch und Politik
  • Fahrzeugtechnik
    • Kfz-Technik
    • Zweiradtechnik
  • ggf. auch andere Fachschwerpunkte im Bereich der Technik, insbesondere in Kombination mit Robotik.

Sollten Sie an einem Wechsel nach Bremen bzw. zum TBZ Mitte interessiert sein, zögern Sie bitte nicht Kontakt zu uns aufzunehmen.

Ihr Ansprechpartner im TBZ Mitte ist der Schulleiter Jörg Metag per E-Mai (joerg.metag@schulverwaltung.bremen.de) oder telefonisch (+49 0421 361-16775).

In Bremen besteht für besondere Mangelbereiche die Möglichkeit zum sog. Seiteneinstieg ins Lehramt.

  • Informationen zum Seiteneinstieg erhalten Sie hier
    Stand: 15. September 2021

Projekt "Fabrik" der Werkschule Technik

Das Projekt "Fabrik" der Werkschulklasse WKS 171 wurde zwar schon im vergangenen Jahr erfolgreich abgeschlossen, doch das Projektergebnis bleibt noch lange sichtbar.

Wir freuen uns über die erfolgreiche Arbeit der Lernenden!

Erster Preis für BGT-Schüler

Wir gratulieren! – Die Schüler Simon Rebers und Erik Boysen aus der Klasse BGT 182 haben mit ihrer Arbeit „Entwicklung und Konstruktion eines modularen Systems zur vertikalen Begrünung von Hauswänden“ bei der digitalen Preisverleihung des Hans-Riegel-Fachpreises am 2. November 2020 den ersten Preis erhalten. Die Schüler aus der Q2, dem dritten Jahr der Gymnasialen Oberstufe, haben mit ihrer Arbeit einen besonderen Beitrag in Richtung Grüne Stadt geleistet.

Mit dem Preis prämiert die Universität Bremen in Kooperation mit der Dr. Hans Riegel-Stiftung besondere Projektarbeiten junger Talente in den Fächern Biologie, Chemie, Geographie, Informatik, Mathematik und Physik.

Die Idee der Projektarbeit am TBZ war, eine neuartige nachhaltige Wandbegrünung zu entwickeln, die möglichst überall an Hauswänden, besonders in der Stadt, eingesetzt werden kann. Damit wollen Erik Boysen und Simon Rebers nicht nur helfen, Städte farblich zu begrünen, sondern auch klimafreundlicher zu machen.

Als Inspiration dienten die Arbeiten von Patrick Blanc, von denen die beiden einige Bilder von begrünten Hausfassaden im Internet gesehen hatten. Der französische Star-Gartenarchitekt und Begrünungskünstler ist bekannt durch seine vertikalen Gärten und senkrechte Beete. „Vertikale Begrünung ist gerade bei unserer aktuellen Klimaproblematik ein wichtiges Thema“, führt Erik Boysen aus. Da zunehmend Grünflächen für Gewerbe, Industrieanlagen und dem Häuserbau in Städten weichen müssen, sei es wichtig, alternative Möglichkeiten für Grünflächen zu finden, ergänzt dessen Mitstreiter Simon Rebers. Dafür biete sich die Begrünung von Hauswänden perfekt an.

Die Grundidee zur Verwirklichung solcher Wandbegrünungen waren Modulkästen mit einer festen, einheitlichen Größe, die wie Bausteine auf einer beliebig großen Wandfläche angebracht werden können. Durch diesen modularen Aufbau soll ermöglicht werden, dass sie ganz ähnlich wie Solarpanels beliebig kombiniert und erweitert werden können. „Bereits existierende Wandbegrünungen sind in der Regel Maßanfertigungen für die jeweilige Fläche“, erklärt Simon Rebers. Somit seien sie sehr teuer und die Konstruktion sehr aufwändig. Eine nachträgliche Änderung oder ein Umbau sei dadurch nur schwer möglich.

„Unsere geplante Modulbauweise ermöglicht dagegen ein System, das vielfach eingesetzt werden kann und simpel zu installieren ist“, berichtet Erik Simon.

Die Module haben immer eine feste Größe von 50 cm bis 100 cm und eine Tiefe von 14 cm. Diese Maße erschienen den beiden Preisträgern nach einigen Überlegungen als am besten geeignet. Ihr Modul sollte einerseits genug Volumen für die Wasserspeicherung und das Pflanzenwachstum besitzen, anderseits sollte es nicht zu schwer sein, um es ohne größeren Aufwand transportieren und montieren zu können. Alle Module sollen auch komplett automatisch bewässert und gedüngt werden, damit sie nach der Installation keiner Pflege mehr bedürfen. „Würden wir heute als ein Unternehmen der Zukunft in Produktion gehen, wäre der Plan also, rechteckige Kästen zu bauen, die auf der Vorderseite ein Gitter haben, damit die Pflanzen dort herauswachsen können. Die Module müssten dann nur noch mit Erde und anderen umweltfreundlichen Substraten gefüllt werden“, so die beiden prämierten TBZ-Schüler.

neue Leistungskurse im BGT ab 2021/2022

Ab dem Schuljahr 2021/2022 bietet das Berufliche Gymnasium Technik (BGT) ein neues Profil an.Hierbei beschäftigen wir uns mit interessanten Themen an der Schnittstelle von "Technik und Management". Damit eröffnen sich für Absolventen*innen des BGT neue Chancen für die Vorbereitung auf ein Studium. 

Als zusätzlichen Leistungskurs neben Englisch und Mathematik, bieten wir ab dem Schuljahr 2021/2022 auch den Einstieg in das neue Leistungskursangebot im Fach Deutsch an. 

Weitere Informationen zum Angebot des BGT finden Sie in unserem Flyer.

Corona-Check für Lernende - Darf ich zur Schule?

Ist eine Schülerin / ein Schüler krank?
Wann muss er / sie zu Hause bleiben?
Wann darf er / sie die Schule besuchen?

Stand 18.08.2020
Diese Information wurde vom Gesundheitsamt Bremen erstellt unter Mitarbeit des Bremer Berufsverbandes der Kinder- und Jugendärzte und der Senatorin für Kinder und Bildung (Stand vom 07.08.2020).

Es ist nicht immer einfach, zu entscheiden, ob ein Schulbesuch bei bestimmten Erkältungszeichen möglich ist oder nicht. Diese Information soll den berufsbildenden Schulen dabei helfen.

1. Grundsätzlich gilt:

Schülerinnen und Schüler, die Fieber (Fieber ist eine Körpertemperatur von 38,5°C und mehr) haben oder eindeutig krank sind, gehören nicht in die Schule. Sollten Sie den Verdacht haben, dass eine Schülerin / ein Schüler krank ist, informieren Sie bitte den Ausbildungsbetrieb und – bei minderjährigen Schülerinnen und Schülern – die Erziehungsberechtigten.

2. Bei einem oder mehreren dieser Symptome bleibt die Schülerin / der Schüler zu Hause:

  • Fieber (mehr als 38,5°C Körpertemperatur)
  • Fieber und schwere Atemwegssymptomatik (z.B. starker Husten)
  • grippeähnliche Symptome (z.B. Gliederschmerzen, Schüttelfrost, unübliche Kopfschmerzen, Abgeschlagenheit, Kurzatmigkeit)
  • plötzlich aufgetretener anhaltender Husten
  • Halsschmerzen.

Die Kontaktaufnahme der/ des Betroffenen mit einem Arzt wird in einer solchen
Situation empfohlen.
Der / die betroffene Schülerin oder Schüler darf 24 Stunden nach der Genesung ohne
Auflagen wieder die berufsbildende Schule besuchen. Die Vorlage eines Attests oder
eines negativen Testergebnisses ist nicht erforderlich. Bei minderjährigen
Schülerinnen und Schülern ist eine Bescheinigung der Erziehungsberechtigten, dass
ihr Kind wieder gesund ist, bei Bedarf bei der Bildungsgangleitung abzugeben.

3. Wenn direkter Kontakt zu einer positiv auf COVID-19 (Corona) getesteten Person bestanden hat oder sogar ein positives Testergebnis für den Schüler / die Schülerin vorliegt, ist ein Schulbesuch verboten.

In diesem Fall wird sich das Gesundheitsamt ohnehin im Rahmen seiner Ermittlungen mit Ihnen in Verbindung setzen.

4. Bei diesen Symptomen darf eine Schülerin/ ein Schüler die Schule besuchen:

(Voraussetzung: kein vorheriger Kontakt zu einer positiv auf Corona getesteten Person)

  • eine laufende Nase
  • ein einfacher Schnupfen, wenn ansonsten Wohlbefinden herrscht
  • Niesen und Husten aufgrund von Heuschnupfen oder einer Pollenallergie.

 

< 1 2 3 4 5 >

TBZ-Bremen Umgang mit Covid 19 am TBZ Mitte

TBZ-Bremen Aktuelles

TBZ-Bremen Warum? Darum.

50 Orte, in denen ein Stück Universität Bremen steckt

WARUM steckt die Universität in ganz Bremen? Erfahren Sie an 50 beispielhaften Orten das DARUM. Wir zeigen Ihnen, wo Forschende, Lehrende und Studierende ein wichtiger Teil der Wirtschaft, Politik, Verwaltung, Bildung oder Kultur sind – und wo Ideen und Kooperationen aus der Universität heraus Neues bewirkt haben. Auch stellen wir Ihnen Orte vor, wo Absolvent:innen mit beeindruckenden Beschäftigungen überraschen.
www.uni-bremen.de/warum/tbz

Warum Darum