;
  • TBZ Bremen

    Wir unterstützen Sie gerne bei Ihrer Berufsausbildung.
    Hier können Sie sich einen Überblick verschaffen und Informationen zu unseren Ausbildungsberufen erhalten.

    slide

Aktuelles

Update KW 50/2020: Informationen zum Corona-Geschehen am TBZ Mitte

Update für zur KW 50/2020:

Liebe Schülerinnen und Schüler,
liebe Erziehungsberechtigte, 
liebe Ausbilderinnen und Ausbilder, 

in der Kalenderwoche 50/2020 sind der TBZ-Schulleitung keine neuen Corona-Fälle aus dem Kreis der TBZ-Lernenden bekanntgeworden.
Bisher waren auch keine Mitarbeiter der Schule erkrankt.

Alles Gute für Ihre Gesundheit!

 

Update für zur KW 49/2020:

Liebe Schülerinnen und Schüler,
liebe Erziehungsberechtigte, 
liebe Ausbilderinnen und Ausbilder, 

in der Kalenderwoche 49/2020 sind der TBZ-Schulleitung zwei neue Corona-Fälle aus dem Kreis der TBZ-Lernenden bekanntgeworden.

Eine Erkrankung wurde uns in einem vorberuflichen Vollzeitbildungsgang (Gebäude 1) und eine in einem dualen Bildungsgang im Bereich der Metalltechnik (Gebäude 2) bekannt. 
In beiden Fällen handelt es sich um Lernende, die zum Zeitpunkt der Erkrankung seit einigen Tagen nicht im Schulbetrieb vor Ort in der Schule anwesend waren bzw. sich bereits seit einiger Zeit im betrieblichen Teil ihrer Berufsausbildung befanden. Für die anderen Personen in der Schule bestand daher vermutlich keine Gefahr für eine Ansteckung durch die Infizierten.

Wir wünschen den beiden Erkrankten eine schnelle und gute Genesung! 

Alles Gute für Ihre Gesundheit!

 

 

Liebe Schülerinnen und Schüler,
liebe Erziehungsberechtigte, 
liebe Ausbilderinnen und Ausbilder, 

der Schulleitung wurde signalisiert, dass es unter Ihnen ein zunehmendes Interesse an genaueren Informationen zum Corona-Geschehen am TBZ Mitte gibt bzw. eine Verunsicherung zur Gefährdungslage in der Schule besteht. Hierzu lässt Ihnen die Schulleitung die folgenden Informationen zukommen, welche per E-Mail durch die Klassenlehrer/-innen verschickt werden.

Unmittelbar nach den Sommerferien gab es sehr wenige bekannte Corona-Fälle unter den Lernenden des TBZ Mitte. Um die Situation in der Schule nicht unnötig zu komplizieren, haben wir zu dieser Zeit nur den Personenkreis informiert, für den nach Corona-Verordnung eine Gefahr bestanden haben könnte. Zwischen dem Sommerferienende und dem Beginn der Herbstferien sind unter den Lernenden der Schule drei Corona-Fälle bekannt geworden. Alle Fälle sind bei dualen Berufsschülern aufgetreten.

Seit dem Ende der Herbstferien haben sich die Rahmenbedingungen geändert und zuletzt sind von Seiten des Senats veränderte Vorgaben für die Einstufung von Personen in die Kategorie 1 beschlossen worden. Dieses hatte zur Folge, dass weniger Personen in Quarantäne mussten, wenn alle Vorgaben zum Lüften, Tragen von MNB oder Abstand etc. eingehalten wurden.

Seit dem Ende der Herbstferien sind im TBZ Mitte 11 Corona-Fälle verzeichnet worden. Zwei Fälle unter Vollzeitschülern im Gebäude 1 und 9 Fälle unter dualen Berufsschülern verschiedener Ausbildungsberufe in den Gebäuden 1 und 2.

Nur in einem Fall sind SuS derselben Klasse betroffen gewesen. In allen anderen Fällen war immer nur ein Lernender einer Klasse betroffen. Daraus könnte man schlussfolgern, dass das Hygienekonzept im TBZ Mitte greift. Andererseits gibt es wahrscheinlich so viele unterschiedliche Rahmenbedingungen für die Ausbreitung von Corona, dass man nicht verlässlich sagen kann, wie es mit dem Corona-Geschehen im TBZ Mitte weitergehen wird.

Der letzte Corona-Fall am TBZ Mitte wurde uns am 23.11.2020 bestätigt.

Lehrkräfte des TBZ Mitte sind zwar in Quarantäne gewesen, aber keine Lehrkraft ist positiv auf Corona getestet worden.

Aktuell gibt es seit gestern wieder verschärfte Vorgaben zum Umgang mit Corona-Fällen bzw. -Verdachtsfällen. Daher dürfte es in nächster Zeit wieder zu einem Anstieg der Quarantänefälle kommen, was allerdings nicht bedeuten würde, dass die Anzahl der Corona-Erkrankungen zugenommen hätte.

Hoffentlich bleibt die Situation im TBZ Mitte vergleichsweise gut. Trotzdem müssen wir beim Umgang mit den Corona-Gefahren „dranbleiben“, d.h. viel lüften, Mund-Nase-Bedeckung tragen, wo es geht Abstand halten und das persönliche Hygieneverhalten optimieren (Händewaschen, Händedesinfektion, Husten- und Niesetikette einhalten etc.) sowie auch auf eine gewisse Portion Glück hoffen.
Bitte wirken Sie entsprechend auf Ihre Kinder ein bzw. berücksichtigen dieses beim Besuch des TBZ Mitte.

Vielen Dank.

Bleiben Sie gesund!

Ihre TBZ-Schulleitung

<< Zurück zur vorherigen Seite

;